Eierkuchen mit Spinat und Pilzen © 2013 . Alle Rechte vorbehalten.

Vegane Pfannkuchen mit Spinat-Ricotta-Füllung

Seit meiner Kindheit bin ich ein großer Pfannkuchen-Fan. Soweit ich mich erinnere waren Pfannkuchen auch das erste Gericht, das ich selber alleine zubereitet habe (Ravioli aus der Dose mal nicht mitgezählt). Damals waren es vor allem Apfelpfannkuchen mit Zimt & Zucker für die ich schwärmte – dabei ist eine Spinat-Tofu-Füllung mindestens genauso lecker.

einfaches Rezept für ca. 2-4 Personen, Zeitaufwand ca. 45 Minuten

Zutaten für den Teig:

750 ml Sprudelwasser
375 g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Zucker
3 EL Öl
Öl oder Alsan zum braten

Zutaten für die Füllung:

400 g Tiefkühl-Spinat (bei frischem ggf. mehr)
250 g Champignons
1 kleine Zwiebel
etwas Öl zum Braten
200 g Tofu-Ricotta
Salz & Pfeffer

  • Alle Zutaten für den Teig zu einer homogenen Masse verrühren.
  • Die Champignons in Stücke schneiden, die Zwiebel fein würfeln und beides in einer Pfanne mit etwas Öl anbräunen lassen.
  • Den Spinat in einem Topf auftauen und köcheln lassen. Dann die Pilz-Zwiebel-Mischung dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen,  je eine Kelle Teig hineingießen und mit einer schwenkenden Bewegung verteilen. Die Pfannkuchen von beiden Seiten bei mittlerer Hitze backen.
  • Auf den warmen Pfannkuchen die Spinatmasse und den Tofuricotta verteilen und die Pfannkuchen aufrollen.

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>