Gefüllte Schmorgurke mit Pfifferlingen © 2013 Anna. Alle Rechte vorbehalten.

Schmorgurken gefüllt mit Pfifferlingen

Wir haben unsere Liebe für Schmorgurken entdeckt und sind auf dieses tolle Rezept gestoßen, bei dem die Gurken u.a. mit Pfifferlingen gefüllt werden. Aktuell steht es ganz oben auf unserer kulinarischen Favoritenliste. Wer Schmorgurken und Pfifferlingen mag, der wird diese Kreation trotz des “Arbeitsaufwandes” lieben.

aufwendiges Rezept für 2-3 Personen, Zeitaufwand: ca 1,5 Stunden

Zutaten:

2 große Schmorgurken (um die 500 g)
2 kleine Zwiebeln
5-6 EL Öl
350 ml Wasser
1 großzügiger TL Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
1 Prise Zucker
2 Tomaten
200 g Pfifferlinge
100 – 150 ml Sojasahne
1 Spritzer heller Balsamico Essig
1 kleine Schalotte
3 Scheiben Räuchertofu
2 Lauchzwiebeln

  • Die beiden Gurken waschen, streifig schälen, die “runden” Enden abschneiden und die Gurke in etwa 10cm lange Stücke teilen.
  • Die Gurkenstücke vorsichtig mit einem kleinen Löffel aushöhlen, so dass der Gurkenrand und ein dünner Boden stehen bleibt. Wichtig: Gurkeninneres aufheben.
  • Die Zwiebeln schälen, fein würfeln. Etwa vier Esslöffel Öl in einem Bräter erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen, dann das Gurkeninnere hinzugeben, ebenfalls anschwitzen und mit 350 ml Wasser ablöschen.
  • Nebenbei den “Tofu-Speck” zubereiten. Dazu die drei Scheiben Räuchertofu in kleine Würfel schneiden, mit Salz scharf in ein wenig Öl anbraten und mit Sojasauce ablöschen. Beiseite stellen.
  • Die Gemüsebrühe in den Bräter geben, aufkochen und die Sauce mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.
  • Während die Sauce köchelt die Tomaten waschen, vierteln und das Innere (Kerne) zum Fond in den Bräter geben. Das feste Fruchtfleisch in feine Würfel schneiden und für die Füllung beiseite legen.
  • Die Gurkenbecher in den Bräter geben und ca. acht Minuten zugedeckt schmoren lassen.
  • Währenddessen die Pfifferlinge putzen, sowie Lauchzwiebeln und die Schalotte in Ringe und Würfel schneiden.
  • Nach acht Minuten die geschmorten Gurkenteile aus dem Bräter heben und beiseite stellen. Den Fond weiter einkochen, Soja-Sahne zugießen und mit Essig und Salz abschmecken. Die Sauce fein pürieren, durch ein Sieb passieren und wieder zurück in den Bräter geben.
  • Drei Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pfifferlinge darin goldbraun angebraten, Schalottenwürfel und der Tofu-Speck zugeben und kurz weiterbraten. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken und vom Herd ziehen. Die gewürfelten Tomaten, die Lauchzwiebelringe und ca. 100 ml Soße zugeben und alles mischen.
  • Die Pfifferlingsfüllung in die Gurken füllen, alles zurück in den Bräter setzen und weitere 5-10 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen.

Dazu passt Kartoffelpüree, zubereitet aus Sojamilch, verfeinert mit ein wenig Alsan und abgeschmeckt mit Salz sowie einer Prise Muskat.

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>