Russischer Zupfkuchen © 2012 Anna. Alle Rechte vorbehalten.

Russischer Zupfkuchen

Diesen leckeren Russischen Zupfkuchen haben wir im Kochbuch von Björn Moschinski entdeckt (das wir auch sehr empfehlen können), gebacken und für lecker befunden. Anlass war ein netter Nachmittagsbesuch von Freunden mit Kaffee und Kuchen im Garten. Der Kuchen ist auch bei Nicht-Vaganern sehr gut angekommen. Der Besuch ist nun schon Ewigkeiten her, dennoch wollen wir das Rezept nicht in der Schublade verschwinden lassen, sondern hier veröffentlichen.

Zutaten:

Boden:
180 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
20 g Kakaopulver
100 g Rohrohrzucker
1 TL löslicher Kaffee
1 Prise Salz
125 g kalte Alsan

Füllung:
400 g Sojajoghurt
100 g Alsan
100 g Rohrohrzucker
3/4 Pck. Vanillepudding

So geht´s.

  • Zu Beginn den Sojajoghurt für mindestens 1 Stunde in einem feinen Sieb abtropfen lassen.
  • Währenddessen Mehl, Backpulver und Kakao in eine Schüssel geben und den Zucker, den löslichen Kaffee und eine Prise Salz dazu tun. In eine Vertiefung die gestückelte Alsan geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  • Mit drei Viertel des Teiges den Boden und den Rand der Form auskleiden und in den Kühlschrank stellen.
  • Für die Füllung die Alsan schmelzen, Zucker und Puddingpulver verrühren, dann den abgetropften Joghurt unterheben. Die Masse auf den gekühlten Teig geben.
  • Den restlichen Schokoteig in Flocken zupfen und auf dem Kuchen verteilen.
  • Bei ca. 160 Grad auf mittlerer Schiene ca. 40 bis 50 min. backen.

 

Russischer Zupfkuchen im Garten

Ein Kommentar

  1. brita

    He Ihr beiden Lieben !
    Den Zupfkuchen wünsch ich mir zum Geburtstag !!!
    Euer Block ist wirklich toll, hab heut wieder gestöbert.
    Ma

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>