Himbeer-Panna-cotta © 2012 . Alle Rechte vorbehalten.

Panna cotta mit Himbeerpüree und Mandelkrokant

Ein himmlischer Nachtisch für festliche Menüs oder einfach so…

einfaches Rezept für 4 Personen, Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Zutaten für das Panna cotta:

250 ml Soja- oder Hafersahne
200 ml Kokosmilch
4 EL Rohrohrzucker
1/2 Vanilleschote
1 TL Agar-Agar
50 ml Mandellikör (Amaretto)
2-3 Tropfen Bittermandelaroma
300 g gefrorene Himbeeren
1 1/2 EL Puderzucker

Zutaten für den Mandelkrokant:

65 g Rohrohrzucker
2 EL Wasser
5 EL Mandelblättchen

  • Sojasahne mit der Kokosmilch vermischen und in einem Topf zum Kochen bringen. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und mit dem Rest der Schote dazugeben. Die Hitze reduzieren und 10 Minuten köcheln lassen.
  • Die Schote herausnehmen und die Kokos-Sahne zum Kochen bringen.
  • Das Agar-Agar-Pulver einrühren und die Mischung 2-3 Minuten sprudelnd kochen lassen (das ist wichtig!)
  • Die Hitze reduzieren und 4-5 Minuten weiter köcheln.
  • Das Bittermandelaroma und den Likör einrühren und die Panna-cotta auf vier Weingläser o.ä. verteilen und gut abkühlen lassen.
  • Die Himmbeeren mit dem Puderzucker vermischen und pürieren.
  • Für den Mandelkrokant den Zucker und das Wasser in einem kleinen Topf vermischen und erhitzen. Dabei solange gut Rühren bis der Zucker karamellisiert.
  • Die Mandelblättchen in das Karamell geben und vorsichtig verrühren. Die mit Karamell überzogenen Mandelblättchen auf ein Backpapier geben und abkühlen lassen.
  • Dann das erstarrte Mandelkrokant mit einem Messer o.ä. in feine Stücke brechen.
  • Das Püree auf die erkaltete Pana cotta verteilen und mit dem Mandelkrokant überstreuen.

One Trackback

  1. VonSeitanbraten mit Pflaumenfüllung und Rotkohl mit Kartoffelklößen | Gemüsekombüse 23 Dez ’12 at 02:52

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>