La-Terra-di-Mezzo-Eingangs © 2013 . Alle Rechte vorbehalten.

La Terra die Mezzo

Bei unserem Besuch in Cagliari fiel uns im Reiseführer direkt eine Restaurantempfehlung ins Auge – “La Terra die Mezzo, Seitengasse des Corso Vittorio Emanuele, biologisch-vegetarische Küche…”

Das klang zunächst schon mal vielversprechend, denn die Speisekarten aller Restaurants die wir zuvor gesehen hatten waren doch recht fisch-und fleischlastig gewesen. In einem vegetarischem Restaurant erschien uns die Wahrscheinlichkeit veganes Essen zu bekommen dann doch noch am Höchsten.

Das Restaurant “La Terra die Mezzo” ist von außen recht unscheinbar und liegt auch etwas versteckt an besagter Seitengasse, der Via Portoscalas 1. Unter der Woche kann man hier jeweils zur Mittagszeit  (an den Wochenenden auch abends) nach Herzenslust vom reichhaltigen vegetarischen Buffet mit zehn verschiedenen Gerichten schlemmen.
Als wir die Bedienung fragten, ob es unter den angebotenen Speisen denn auch einige vegane Gerichte gäbe, wurde uns versichert, dass wir wohl das Meiste essen könnten. Nach kurzer Nachfrage in der Küche bekamen wir dann sogar die frohe Nachricht, dass alle Gerichte vegan seien.

Das Essen war wirklich köstlich und wir haben ausgiebig gespeist. Vor allem die Pasta mit Artischocke hatte es mir angetan. Aber auch alle anderen Speisen wie Quinoapaste, Pakora, Seitanbraten und Foccacia waren ausgezeichnet.

Vegetarisches Restaurant - La Terra die Mezzo

Gemessen am Angebot des Buffets war der Preis von 15 Euro pro Person (inklusive einem Getränk) auf jeden Fall angemessen, zumal man sich kostenlos soviel Wasser nehmen konnte wie man mochte.

Gut gefallen hat uns übrigens auch die bunte Mischung an Besuchern im Restaurant. Ältere Damen und Herren kamen genauso zum Essen ins “La Terra die Mezzo” wie junge Studenten und Familien.

Wir können das “La Terra die Mezzo” auf jeden Fall jedem empfehlen!

Zu finden ist es hier:

La Terra di Mezzo auf einer größeren Karte anzeigen

2 Kommentare

  1. Pia

    Gibt es vielleicht auch vegane Unterkünfte/Familien/Gastgeber auf Sardinien? Vielleicht vegane Läden oder Supermärkte? Würde mich über eventuelle Hilfe oder Informationen freuen.

    • Hallo Pia,
      ich weiß, dass es in Olbia einen Bio Laden gibt. Ich kann Dir aber leider nicht sagen inwieweit es dort ein veganes Angebot gibt, da er als wir dort vorbei kamen gerade geschlossen hatte. Sojamilch und Sojasahne gab es meist sogar in abgelegenen Supermärkten, Tofu konnten wir dagegen nirgends finden. Da wir uns größtenteils selbst versorgt haben, habe ich leider auch keine weiterführenden Informationen zu veganen Unterkünften/Familien/Gastgeber*innen.
      Beste Grüße Philipp

One Trackback

  1. VonVegan Essen auf Sardinien | Gemüsekombüse 26 Mrz ’13 at 22:21

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>