Kartoffelsalat © 2012 Anna. Alle Rechte vorbehalten.

Kartoffelsalat mit veganer Remoulade

Ich liebe Kartoffelsalat. Und seitdem wir uns vegan ernähren, wollte ich schon immer mal einen Kartoffelsalat mit veganer Mayonnaise ausprobieren. Da in Bremen dieses Wochenende endlich kurzfristig der Sommer eingezogen ist, haben wir es geschafft unseren kleinen Grill einzuweihen und eine kleine spontane Grillparty zu dritt zu veranstalten. Dafür habe ich diesen köstlichen Kartoffelsalat gezaubert.

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde, Rezept für 3 Personen

Zutaten:

500 g Kartoffeln
1 Bund Radiesschen
4-5 saure Gurken
6 EL Remoulade ohne Ei (aus dem Bioladen)
5 bis 6 EL Sojajoghurt natur
Frische Kräuter (alles was vorhanden ist)
3-4 Frühlingszwiebeln (mit Grün)
1 TL mittelscharfer Senf
Zitronensaft
Pfeffer und Salz

  • Kartoffel schälen (wenn sie sehr jung sind, kann man sie auch nur geputzt verwenden), in kleine Stücke schneiden und in kochendes Wasser geben, gar kochen.
  • Währenddessen Radiesschen und Frühlingszwiebeln putzen und in feine Stückchen schneiden, die Gurken klein schneiden und die Kräuter hacken. Alles in einer großen Schüssel vermengen.
  • Als nächstes die Remoulade (bei uns war es “Remoulade ohne Ei” von Biovita), den Sojajoghurt, Senf, die gehackten Kräuter und ein paar Spritzer Zitrone dazugeben und gut rühren.
  • Die Masse mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  • Die gekochten Kartoffel vorsichtig dazugeben und unterheben. Nochmals abschmecken.

Der Salat schmeckt natürlich sofort – am besten schmeckt er allerdings am nächsten Tag, wenn über Nacht durchgezogen ist.

Mein Fazit: Der darf beim nächste Grillen definitv nicht fehlen.

PS: Beim nächsten Mal will ich die Remoulade, durch selbstgemachte Mayonnaise ersetzen und einfach mit noch mehr Kräutern würzen.

vegane Grillparty

 

Ein Kommentar

  1. Sehr leckeres veganes Rezept!
    Man muss als Veganer auf so gut wie nichts verzichten und der Kartoffelsalat mit der Remoulade schmeckte auch meinen Fleischfresser-Freunden :-)
    Euer Blog ist wirklich super!
    Grüße!

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>