gebratene Buchenpilze © 2014 . Alle Rechte vorbehalten.

Gebratene weiße Buchenpilze

Neulich sind wir in unserer Lebensmittelkooperative auf Pilze gestoßen, die wir bisher noch nicht kannten – weiße Buchenpilze. Diese sind, wie wir im Internet herausfanden, vor allem in der chinesischen und japanischen Küche beliebt und werden auch ‘Shimeji’ genannt.

Buchenpilze

Da Anna und ich wirklich gerne Pilze essen, haben wir spontan ein paar mitgenommen und uns dazu entschieden diese klassisch, ohne viel Tam Tam zu braten. Das Fleisch der Pilze bleibt dabei schön fest und sie haben ein angenehmes, fast nußartiges, Aroma. Wir waren wirklich begeistert und würden sie jederzeit wieder kaufen. Egal, ob für eine Vorspeise oder als Beilage.

sehr einfaches Rezept für ca. 2 Personen, Zeitaufwand ca. 20 Minuten

Zuaten:

200g Buchenpilze
1/2  rote Zwiebel / oder eine Schalotte
Knoblauch
Salz & Pfeffer
Thymian
Rosmarin
Öl zum Braten
1-2 EL Alsan

Zubereitung:

  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Pilze dazugeben und scharf anbraten. Dabei die Pilze regelmäßig wenden.
  • Die halbe Zwiebel und den Knoblauch sehr fein würfeln. Die Kräuter waschen und abtropfen.
  • Wenn die Pilze leicht angebräunen, Zwiebel, Knoblauch und die Kräuterzweige hinzugeben und mit braten.
  • Die Pilze mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Kurz vor Ende des Bratens einen EL Alsan beigeben und die Pilze in der zerlassenen Alsan schwenken.

Guten Appetit!

2 Kommentare

  1. Klingt toll! :) Ich stehe auch sehr auf Pilze. Aber die kannte ich bisher auch noch nicht. Ich werde mal gezielt Ausschau nach ihnen halten – und sie dann hoffentlich auch bald probieren können.

    • Hallo Sarah,
      ich habe die weißen Buchenpilze vor kurzem auf dem Markt am Dom gesehen. Vielleicht wirst Du da fündig. Ich habe eben gesehen, dass Du auf deinem Blog u.a. über den Eigenanbau von Speisepilzen schreibst. Das interessiert mich sehr – da steig ich glaub ich auch bald ein ;) Beste Grüße, Philipp

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>