Frittierte Hollunderblüte © 2012 . Alle Rechte vorbehalten.

Frittierte Holunderblüten im Teigmantel

Vor Jahren schwärmte mir mal eine liebe Freundin von frittierten Holunderblüten vor. Seitdem wollte ich es immer einmal selber ausprobieren, bin aber nie dazu gekommen…bis heute. Diese Süßspeise beweist im Übrigen, dass vegan nicht gleichbedeutend mit kalorienarm sein muss.

Achtung: Beim Holunder besteht Verwechslungsgefahr mit dem giftigen Attich (Zwergholunder). Keine Blüten sammeln bei denen die Staubbeutel der Rispendolden rot sind!

Einfaches Rezept für etwa 4 Personen, Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten:

20 Holunderblütendolden
50 g Soja-Joghurt
200 ml Soja-Milch
2 EL Sojamehl
5 EL Mehl (gehäuft)
1/2 Backpulver
1 Prise Salz
400 ml Öl
Puderzucker

  • Die  Dolden nicht waschen. Alle Krabbeltiere gut abschütteln.
  • Alle weiteren Zutaten bis auf den Puderzucker und das Öl zu einem zäh- bis dünnflüssigen Teig verühren.
  • Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen ( es ist heiß genug, wenn sich an einem eingetauchten Holzlöffel Blasen bilden)
  • Eine Dolde nach der anderen in den Teig tauchen, abtropfen lassen und dann im heißen Öl ausbacken.
  • Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

 

Holler

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>