Baerlauchoel © 2012 Anna. Alle Rechte vorbehalten.

Bärlauchblüten-Öl

Über Himmelfahrt waren wir auf den “Hunsrücker Archäologietagen” auf der Ruine Schmidtburg (abgekürzt einfach nur H.A.T.) –  vier Tage lang Zelten auf einer fantastischen Burgruine, Kochen über dem großen Feuer, Gespräche mit tollen Leuten und das Ganze mitten in der ursprünglichen Natur des Hunsrück, abgeschieden in einen tiefen Tal ohne Handyempfang.
Dort habe ich an einer Kräuterwanderung teilgenommen und viel neues über Wildkräuter erfahren. Aus den gesammelten Kräutern gab es dann auch gleich einen köstlichen Salat. Im Tal war gerade Bärlauchblütezeit und Philipp und ich haben Bärlauch und Blüten gesammelt und zu Pesto und Öl verarbeitet.

Das Öl ist einfach und schnell zuzubereiten und sehr intensiv. Es verfeinert jeden Salat und der Geruch erinnert an einen Waldspaziergang durch einen Hang voll Bärlauch.

Zutaten:

Bärlauchblüten und gutes Olivenöl

  • Bärlauchblüten sammeln und in einer guten Menge Olivenöl einlegen.

PS: Empfehlenswert ist es die Bärlauchblätter zu pflücken, wenn er noch nicht geblüht hat, denn dann ist der Geschmack in den Blättern am intensivsten.
Wenn der Bärlauch blüht, dann steckt er seine volle Kraft in die Blüten und zur Verarbeitung eignen sich dann besser die Blüten.

Ein Kommentar

  1. Brita

    He da ward ihr ja fleißig und habt tolle neue Sachen ausprobiert !! Mama

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>